Archiv fü Kategorie Lernphilosophie

Bewusstes Lernen – Autogenes Training, Ritalin und mein neuer Blog

7. August 2012

Ich habe einen neuen Blog (mal wieder): www.bewusstes-lernen.de. Es geht vor allem um die Frage, wie wir besser lernen und welche Methoden wir hierfür brauchen. Der Blog selbst ist daher eher praktisch orientiert. Hier mal ein paar Themen:

Mit der Ruhe von Planetenbahnen

Mit der Ruhe von Planetenbahnen (wikicommons CC_BY_SA Author Tevaprapas Makklay)

Zielstellung: Autogenes Training lernen – eine vorbereitende Kritik an der unterschwelligen Nazi-Ideologie

Autogenes Training hilft den Blutdruck zu senken, Ruhe zu bewahren und konzentrierter zu arbeiten. Da Autogenes Training aber weit in unser Leben eingreift stellt sich die Frage, unter welchem Stern das Autogene Training von H.J. Schultz erfunden worden ist. Eine kritische Näherung scheint unumgänglich, wenn wir gerade Formeln der Gleichgültigkeit in der Selbsthypnose vor uns herlallen.

Autogenes Training zielt vor allem darauf ab, dass wir funktionieren. Wir beruhigen, besänftigen uns und machen uns markttauglich. Damit passte das Autogene Training besonders gut ins dritte Reich.

Wir sollten diese Betrachtungen nun nicht übertreiben, aber auch nicht verschweigen. Das Autogene Training besitzt einige Formeln, die es auf ein gezieltes Verdrängen anlegen. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass das dritte Reich damals kostengünstige Varianten als die Psychoanalyse von Freud suchte. An der Reinigung der Psychologie von jüdischen Einflüssen beteiligte sich auch H.J: Schultz – Erfinder des Autogenen Trainings – und sprang eben auch karrieristisch mit der Entwicklung des Autogenen Trainings ein.

Ziel des Artikels bei www.bewusstes-lernen.de ist es jedoch langfristig, die Techniken des Autogenen Training zu erproben und meinen Übungsplan vorzustellen. Dieses mache ich in der Hoffnung, dass sich andere beteiligen, aber auch um meine Motivation daran aufrecht zu erhalten. Die positiven Effekte vom Autogenen Training überzeugen mich, aber mir fehlt es oftmals an Selbstdisziplin. Mir half Autogenes Training vor allem, meine Konzentration und Motivation aufrecht zu erhalten. Im Moment scheitere ich daran, den Kopf frei zu machen, obwohl die Entspannungsphasen dennoch gut funktionieren. Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Schlagwörter:

Zum Tod von Vera Birkenbihl – Philosophie des gehirngerechten Lernens

5. Dezember 2011

Im Alter von 65 Jahren ist Vera Birkenbihl, die Entwicklerin einer gehirngerechten Lernphilosophie, gestorben. Da ich Birkenbihl für eine der besseren Gehirngymnastikerinnen halte, Grund genug endlich einen Beitrag über sie und ihre Philosophie in Angriff zu nehmen. Im Folgenden ist ein längerer Vortrag von ihr, der mich einfach von ihr überzeugt hat.

Natürlich fragt sich bei Birkenbihl in erster Linie, was an dem Marketingbegriff “gehirngerecht” eigentlich wirklich dran ist. Im Segment der Personality-Trainer toben sich ja so manche Hobbyphilosophen aus, denen jeder Begriff recht genug ist, solange er sich vermarkten lässt. Da sollen die Damen und Herren schon mal 60 Sekunden tagsüber beim Toilettengang lächeln, um ein fröhlicheres Leben zu führen und jede Krankheit in ihrem Leben als Chance zur Veränderung begrüßen. Die Zielgruppe ist damit bestimmt. Gerade die Sieger-Philosophie der Positiv-Denken-Branche hat diese zu einer Anlaufstelle für selbstzweifelnde Manager gemacht, die sich in der Midlifecrisis suchen oder in der anstehenden Karriere für sich die richtige “Philosophie” suchen. Doch auch der gute Bildungsbürger, der sich dem Prestige des Denkens und Philosophierens verpflichtet fühlt, wärmt bei Seminaren, so er sich diese leisten kann (2.000 Euro für einen Seminarplatz ist nicht selten) gerne die Vorlesungssitze. Vera Birkenbihl zählte mit ihrer Philosophie sicher auch zu den Gurus, wohl aber besaß ihre Philosophie Esprit, Humor und war weniger vom ausbeuterischen Unternehmertum der Branche geprägt, was sie allerdings nicht hinderte mit ihrer Theorie dennoch Millionärin zu werden.

Woran erkennen wir nun aber Unfug oder gehaltvolle Lern- oder gar Lebensrezepte? Diese Frage ist keineswegs leicht, dennoch möchte ich jedem Leser einen leichten Test nahelegen, wie er Konzepte von angeblichen Gurus überprüfen kann: Lesen Sie den gesamten Eintrag »

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Schlagwörter: ,