Multiple Persönlichkeit – Blogbeitrag zur Blogparade “Gegen sexualisierte Gewalt”

Von Fibonaccie. Abgelegt unter Grenzen der Menschheit  |   
Home 

Beitrag zu meiner Blogparade “gegen sexualisierte Gewalt

In den letzten beiden Interviews ging es um das Phänomen der multiplen Persönlichkeit. In diesem Beitrag geht es um die wahre Geschichte, die hinter diesem Phänomen der multiplen Persönlichkeit steckt. Jede Persönlichkeit von Sophie Stein hat einen eigenen Handlungs- und Erinnerungsradius, den sie, Sophie Stein, selbst als eigenständige Persönlichkeit erlebt. Jede dieser 377 Persönlichkeiten hat eine eigene Geschichte, die grausame Schicksale offenbaren. Es muss darüber gesprochen werden. Es geht darum das Leid der Betroffenen im Fokus der Öffentlichkeit zu halten, damit es nicht wie viele andere Themen im Hintergrund verschwindet und die Täterkreise weiter wirken können. Es muss auch normal sein, dass Betroffene sich äußern können, ohne Repressionen zu befürchten. Dies ist leider in vielen Fällen keine Realität und kann nur durch breite Aufklärung abgeändert werden. Zumindest gehört Mut dazu, sich öffentlich zu Wort zu melden wie es Sophie Stein oder Norbert Denef tun und wir können nur hoffen, dass die breite Front der Betroffenen sich schließt und die Politik zu aktiverem Handeln zwingt. Eines der wirksamsten Mittel gegen die Täter ist Öffentlichkeit.

Im Folgenden sehen wir, wie ich mich kurz mit Michi, einer Innenperson von Sophie Stein unterhalte. Michi berichtet von einem der Vorfälle, die Sophie Stein als Gesamtperson in der Kindheit zugestoßen sind.


Wir können immer noch fragen, warum kann die Politik die Verjährungsfristen für sexuellen Missbrauch nicht aufheben? In Anbetracht der massiven Folgen für die Betroffenen wie kann es sein, dass solche Straftaten irgendwann nicht mehr verfolgt werden?

Ich möchte darum bitten, sich dieser Öffentlichkeit anzuschließen. Bei bis zu 12 Millionen Betroffenen ist jeder betroffen. Bitte stimmt beim TAZ-Panter-Preis  ab für Norbert Denef sein zu solcherlei Zwecken gegründetes netzwerkB.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
  • http://www.mondamo.de/lebenslust Mondamo

    sehr berührend, insbesondere das Video, danke dafür.

  • Anonymous

    Ja, es ist erst die Spitze eines Eisberges.

  • Karin

    ein wunderbares, einfühlsames Interview…ich selber bin Freundin eines multiplen Systems und weiß wie schwer es ist Kontakt aufbauen zu können und wie schwer es ist bei dem gehörten nicht durchzudrehen….leider gibt es zu viele Menschen die dieses Leid erfahren müssen….danke …

    • Anonymous

      Vielen Dank, die Geschichten sind sehr schwer zu verdauen, allerdings weiß ich gut damit umzugehen, da es mir selbst ja nicht passiert ist. Andererseits denke ich, dass es schwer ist für Menschen, die ähnliches schon erlebt haben zu hören.

      • Anonymous

        Hallo Norman,
        auch wenn es schon eine Weile her ist, wo dieses Video entstanden ist, finde ich es trotz aller Schwierigkeiten toll zu sehen, dass es auch noch Menschen gibt, die sich vernünftig und sensibel mit diesem Thema auseinander setzten. Vielen Dank dafür!!!! Als Betroffene finde ich es in der heutigen Zeit leider immer noch immens schwierig, Verständniss dafür zu bekommen, wie Menschen mit einer Dissoziativen Identitätsstörung ihren Alltag meistern!!!! In vielen Fällen, finde ich es beschämend wie von teils “anerkannter Seite” diese Erkrankung immer noch als Modeerscheinung und als “BULLSHIT” abgekanzelt wird!!!!
        In manchen Teilen Deutschlands ist es immer noch sehr schwer einen geeigneten, wirklich gut ausgebildeten Therapeuten/in zu finden. Spreche da leider aus eigener Erfahrung!!! Und als ob alles noch nicht schlimm genug ist, müssen wir uns dafür auch noch rechtfertigen, spezielle Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen!!! Im Norden von Deutschland gibt es leider sehr sehr wenige Therapeuten die sich mit DIS auskennen und es noch viel schwieriger wird, wenn Traumatisierungen von einer satanischen Sekte her rühren!!! Dank dieser Umstände mussten wir, inkl. Gerichtsverhandlung gegen die Krankenkasse, 5 Jahre auf Rückzahlung unser bereits selbstgezahlten Therapiekosten warten!!!!!

        Es ist sooooo verdammt schwierig Gerechtigkeit zu erfahren, weil die Gesetze eher für Täter als für Opfer hilfreich sind!!! Seit fast 8 Jahren kämpfen wir für Opferentschädigung und haben auf den ersten Gerichtstermin fast 4½ Jahre gewartet….und ob man es glaubt oder nicht…wir haben in ERSTER INSTANZ VERLOREN!!!!!!! Obwohl diese Verhandlung eine vorsitzende RICHTERIN hatte!!!!

        Natürlich haben wir Widerspruch eingelegt, und sind gespannt wieviele Jahre es wieder dauern wird bis es zu einer erneuten Verhandlung kommt!!!

        Wir würden uns sooo sehr wünschen, dass diese Thematik einer breiteren Öffentlichkeit zugängig gemacht werden würde, denn egal wo es hingeht, es ist immer ein Hürdenlauf über teils unüberwindbare Hindernisse, Namens Politik!!!

        Also sind sehr gespannt darauf, ob du mit Sophie noch ein paar gute Interwievs bekommst um auch anderen Mut zu machen und zu zeigen,…” IHR SEID NICHT ALLEIN!!!”

        Vielen Dank schonmal dafür!!!!

        Gruss Zoe

        • Anonymous

          Hallo Zoe,

          Vielleicht ist etwas auf netzwerkB möglich, indem dort die Geschichte tatsächlich offengelegt würde. Es wäre auch toll, wenn du dich mit einer Darlegung deines Falles an der Sammelklage beteiligen könntest. Bitte nimm dazu mit mir Kontakt auf Facebook auf.