Tag Archive


Autismus Beethoven Behinderung Bionik Blindheit Blogautomatisierung Demokratie Enterprise Galaxy Rangers Ganze Geld Geschichten Gottmusik Grenzen Grenzen des Körpers Grenzen einer demokratischen Philosophie Hunger Intelligenzsteigerung Internet Kochen Koheränz Lernphilosophie Links Musik Musikphilosophie Notwendigkeit Philosophie Philosophie der Sinnlichkeit Politik Prothetisierung Rechengenies Roboter Schicksal Schnelllesen sloterdijk Spock Star Trek Steve Austin Taubblindheit Technikkritik Tourismus Transhumanisten Weltreise Zeitmanagement Zufall

Die verlorene Wahrheit – Von der Wertlosigkeit der Philosophie

Ich hatte heute eine Unterhaltung mit Nicholas Rescher. Der Mann hat seine hundert Bücher und Tausende von Artikeln veröffentlicht. Hat zu dem ein Arsenal an Ehrendoktorwürden (9). Wäre ich er, würde ich darauf bestehen, dass jeder, der mit mir spricht, diese Dr.Titel nennt und falls nicht, würde ich so tun, als hörte ich ihn nicht. [… Read More]

Körperentgrenzen und Philosophie der Technik – Zur Verflechtung von Wirtschaft und Technik

Das mit Pflöcken nicht eingrenzbare Meer, so sah der Philosoph Aristoteles die Zukunft. Schon die Antike formulierte philosophisch explizite Technikkritik und diese Technikkritik dominiert auch zu großen Teilen eines meiner favourisierten und doch zumeist sehr philosophischen Genres, da es sich mit den Grenzen der Menschheit auseinandersetzt: Das Science-Fiction-Genre. Die Einleitung von “Deus Ex: Human Revolution” [… Read More]

Die Grundfrage der Philosophie – Nichts als die Wahrheit

Worum geht es in der Philosophie?  Um den Sinn des Lebens? Um versponnene Gedanken?  Um irgendwelche kuriosen Betrachtungen von irgendwelchen Phänomenen? Geht es um Spinnerei? Die Philosophie selbst hat einen merkwürdigen Ruf bekommen, als schauen wir uns mal an, worum es ganz basal eigentlich geht. Im Grunde ist es ein ganz simples Programm, was die [… Read More]

Philosophie mit Roboterdenkern und Universalsprachen verabschieden

Mein philosophsiches Plädoyer für Hollywood lässt sich also fortführen. Wer einmal in Kalifornien war, der weiß, dass die dortigen Menschen viel Philosophie getankt haben, um diese in alle Bereiche auch tatsächlich einfließen zu lassen. Philosophie ist dort zwar elitär, aber andererseits wollen auch alle elitär sein, ohne dabei abzuheben. Ein vierstelliger IQ wie im Film “Ohne [… Read More]

Hollywood und ein bisschen Philosophie – “Real Steel” – ein neuer Robotermovie

Mein Philosophieprofessor aus Pittsburgh gab mir mal auf einer Institutsparty zu verstehen, dass er keine Filme schaue und der einzige Film, der ihm gefiel “Mamma Mia” war. Dies aber auch nur wegen der schönen Landschaft. Entgegen vieler elitärer Philosophen bin ich allerdings dem Hollywoodkino keineswegs abgeneigt. Natürlich gibt es immer wieder Aufstöhnen, wenn das Medium Film mal [… Read More]

Philosophie und der Hunger – Ist Welthunger ein überschätztes Problem? (Teil 1)

Philosophie und Hunger warum sollten diese beiden “Sachverhalte zueinander passen? Nun die Philosophie beschäftigt sich mit den Grenzen unserer Erkenntnis. Wenn es stimmt, dass die Grenzen unserer Erkenntnis in einer philosophischen Frage, nämlich in der Frage “Was ist der Mensch” verborgen liegt, dann liegt es unter anderem nah die existentiellen Bedrohungsszenarien aufzusuchen und ihren Durchstoß [… Read More]

Schnelllesen – Philosophie und die Grenzen des Lesbaren (Teil 3)

Schnelllesen erscheint mir als eine sehr elitäre Veranstaltung. Offensichtlich ist dieses Bildungsgut für eine Oberschicht reserviert, die auch das nötige Kleingeld hat (12.000 Euro für einen Seminar mit unzureichender Erfolgsaussicht? Selbst Juristen haben da höhere Erfolgsaussichten während ihres Studiums). Philosophisch betrachtet ist das nicht gerecht, denn trotz meiner vorherigen Kritik Schnelllesen ist eine Technik, die [… Read More]

Zum Tod von Steve Jobs und zur Philosophie der Einfachheit

Steve Jobs ist tot. Eine Nachricht, die die Meldungen über die Verleihung der Nobelpreise übertönt. Hätte Jobs mit seinem Schaffen einen Nobelpreis verdient? Wohl kaum. Nicht Wissen, das der Menschheit unwahrscheinliches Fortkommen in der Überwindung ihrer Grenzen bringt, spielte bei ihm eine Rolle, sondern eine gut durchdachte Marketingphilosophie. War es Wissen um das Ganze des [… Read More]

Der Philosoph Kant für die Hand – Grenzen der Didaktik

Die Systematik des Philosophen Kant ist mit Sicherheit ein überkomplexes Schraubengewinde. Beim Lesen der oftmals unnötig komplex verschachtelten Sätze bleibt nicht viel in den Hirnwindungen hängen. Unter allen Philosophien empfinde ich daher die Philosophie Kants als eine der schwersten. So ist es gut, dass nun endlich auch der Philosoph Kant für die Hand erscheint. Uns sind [… Read More]

Grenzen des Lesens und die Philosophie – Schnelllesen (Teil2)

Im letzten Beitrag hatte ich mich ja zu den dubiosen Kehrseiten und Grenzen des Schnelllesens geäußert. Diesen verquasten Theorien von Menschen im Selbststeigerungswahn fehlt die Skepsis der Philosophie. Eine philosophische Wissenschaftstheorie würde der gesamten Gesellschaft nicht schaden und ich wundere mich, dass dies in der Schule keine Rolle spielt. Derweil beschränken sich die Menschen auf [… Read More]

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...